Allgemein

Selber machen statt Fertigprodukte

In den Supermärkten findet man heutzutage nahezu alle Speisen als Fertigprodukte zu kaufen. Von Spaghetti Bolognese, über Hummus bis hin zum Tiramisu- wenn man möchte, kann man aufs Kochen vollständig verzichten. Da es wesentlich zeitsparender und unkomplizierter ist, auf Fertigprodukte zurückzugreifen, werden Speisen immer seltener von Grund auf selbst hergestellt. Dabei hat das Selber-Machen einige Vorteile:

Es ist gesünder, da man auf Geschmacksverstärker und andere chemische Zusatzstoffe verzichten kann. Man weiß, was man isst! Denn man selbst hat sich ja mit jedem einzelnen Inhaltsstoff auseinandergesetzt und auf reine Zutaten zurückgegriffen. Viel zu häufig befinden sich in Fertigprodukten alle möglichen Zusatzstoffe, welche für den Körper ungesund sind.

Darüber hinaus erhält man beim selbst Kochen und Zubereiten einen ganz anderen, viel realistischeren Zugang zu Lebensmitteln. Man kann sich damit auseinandersetzen, wo die verschiedenen Lebensmittel herkommen und welchen Wert sie besitzen.

Und ganz nebenbei: Kochen kann zu einem entspannenden Hobby werden, wenn man sich darauf einlässt und nicht zu schnell die Geduld verliert. Etwas selbst zu erschaffen und zu kreieren macht glücklich 🙂

Im Projekt Start-Up haben wir das mal ausprobiert: Zusammen wurde ein gesundes Frühstück zubereitet, bei welchem vom Fruchtsaft, über Brotaufstriche (Hummus und Dattel-Frischkäse) bis hin zum Hefezopf alles komplett selbst gemacht wurde. Hierbei kamen Entsafter, Pürierer und eigene Muskelkraft zum Einsatz.

Verfasserin: Sarah Schütz

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s